Wo ist der Panchen Lama?

1995 verschwand ein tibetischer Junge spurlos: Gedhun Choekyi Nyima war erst kurz zuvor zum 11. Panchen Lama Tibets gekürt worden. Mit sechs Jahren wurde er von der chinesischen Führung entführt – und dadurch zum jüngsten politischen Häftling der Welt.
 
Fast 25 Jahre danach ist er 30 Jahre alt – und gilt immer noch als vermisst.
 
Seit seinem Verschwinden 1995 verweigert die chinesische Regierung jegliche Angaben über sein Wohlergehen oder seinen derzeitigen Aufenthaltsort. Appelle zu seiner Freilassung wurden immer wieder zurückgewiesen.
 
Handeln Sie jetzt: Fordern Sie die Außenminister der G20-Staaten bei ihrem Treffen im November 2019 in Japan dazu auf, sich bei der chinesischen Regierung über den Verbleib Gedhun Choekyi Nyimas zu erkundigen und sich für seine sofortige Freilassung einzusetzen!